Beloved Objects

 

Anstoß der Erinnerung



Die Schreibwarenbranche ist sicherlich eine der prädestiniertesten, um sich auf die Suche nach solchen Preziosen zu begeben. Der materielle Wert ist dabei ebenso nebensächlich wie die Meinung anderer!

Maßstab ist:
Welche Bilder rufen sie in unseren Köpfen ab, welch' bezaubernde Gefühle sind damit verbunden? 

Wir haben unsere Kunden, Mitarbeiter, Liebsten und Freunde gefragt, welche persönlichen Gegenstände sie nicht missen möchten. Sie gaben uns ganz ehrliche Einblicke (großen Dank dafür) und herausgekommen ist diese ungewöhnliche Sammlung:


 

 

 

 

eine Freundin, Jahrgang 1967

"Mein Konfirmationsgeschenk vor vielen Jahren, geleibt seither, jede Unwegsamkeit des Lebens übersanden, mit großem Dank an meine schon damals schräge Patentante"

 

eine liebe Kollegin, Jahrgang 1974

"Mein Stein! Von meinem geliebten Vater, immer um mich, immer in schillernden Farben im Sonnenlicht auf dem Schreibtisch...und bestimmt mit Grüßen von ganz oben."

der Firmeninhaber, Jahrgang 1962

"Mein Lieblings-Kugelschreiber von Montblanc und ein Geschenk meiner Mutter im Jahr 1994. Ich habe ihn immer dabei. Mittlerweile ist er eine Rarität: Es gibt die Serie nicht mehr."

 

 

 

 aus der Familie


Bei uns heißt er nur "Der aufgepustete Clown" und er ist ganz schön ramponiert. 925er Sterlingsilber braucht Ecken und Kanten und wir lieben jede Beule an dem Schlüsselanhänger

 unser "primus inter pares" für Leder,
Jahrgang 1980

Mein analoges Leben! Seit vielen Jahren. Es war ein Geschenk des Herstellers X47 und ich möchte ihn nicht mehr missen. Danke, Herr Büttner, Ihre Leder sind traumhaft. Wer nicht ich, soll es wissen...seit 15 Jahren .